SEO Software: die 10 besten SEO Tools im Überblick

Wir arbeiten mit einigen professionellen SEO Tools, um unsere Partner bestmöglich betreuen zu können. Eine der großen Stärken des digitalen Marketings ist der Einsatz von SEO-Software, welche es ermöglicht, relevante Daten auswerten zu können.

Hierzu gehören sowohl bezahlte als auch kostenlose SEO-Tools. Das Team von rueth online entwickelt auch eigene SEO-Software, welche auf der Programmiersprache Python basiert, und welche in naher Zukunft kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Sistrix

Zu den besten und günstigsten SEO-Tools in Deutschland gehört seit einigen Jahren Sistrix. Die Firma aus Bonn hat ein SEO Software Tool entwickelt, was bei vielen Agenturen und Freelancern im Einsatz ist. Der entsprechende Sistrix-Sichtbarkeitswert ist eine wichtige Kennzahl, die gut Aufschluss über die Entwicklung der eigenen Website, aber auch von anderen Webprojekten gibt.

Ahrefs

Ähnlich zu Sistrix ist ahrefs.com. Dabei scheinen uns die Daten im internationalen Raum häufig hilfreicher zu sein. Zudem bietet Ahrefs auch schon bei der günstigsten Variante Zugriff auf Backlink-Daten, was bei Sistrix in Form eines eigenen Moduls hinzugebucht werden muss.

Screaming Frog SEO Spider

Der Screaming Frog ist bei vielen SEOs und Online Marketern einer der beliebesten Web-Crawler, und kommt in der Standard-Variante zudem völlig kostenlos daher. In der free-Variante können immerhin bis zu 500 Unterseiten einer Website untersucht werden – in Sekundenschnelle kann man sich so einen guten Überblick zu 301, 301, 404 und weiteren Status-Codes machen.

Serprobot (ehemals Serplab)

Ein toller kostenloser Rankchecker ist SERPROBOT (früher SERPLAB). Mit der unbezahlten Version lassen sich bis zu 25 Keywords automatisch beobachten, und das auch noch in verschiedenen Varianten der Google-Suchmaschine. Konkret heißt das, dass ich zum Beispiel meine Suchmaschinenpositionen sowohl in Deutschland, als auch in der Schweiz (google.ch) oder Österreich (google.at) tracken kann für deutsche Unterseiten und natürlich auch in vielen anderen Ländern für weitere Sprachen.

Serprobot ist ein tolles free SEO tool zum Checken von SERPs (Suchmaschinenergebnisseiten)

Mit den bezahlten Bots lassen sich jeweils bis zu 300 Keywords monitorn. Wir haben bei Serprobot einige Bots laufen, weil wir so auch noch einmal einen guten Vergleich zu anderen SEO Tools erhalten.

Majestic

Bei den Backlink-Checkern darf majestic (ehemals majestic SEO) natürlich nicht fehlen, wobei wir mittlerweile eindeutig ahrefs den Vorzug geben. Auch majestic bieten ein paar Einblicke for free an, der majestic trust flow und citation flow sind gerade im offpage SEO Bereich bei Linkbuildern immer noch wichtige Kennzahlen.

Wer ein ausreichendes Budget zur Verfügung hat, sollte im Zweifelsfall sowohl ahrefs, als auch majestic im Einsatz haben, da man auf diese Art und Weise auf einen recht guten Datensatz kommen kann. Beide Softwares ermöglichen selbstverständlich einen Export der Linkdaten, sodass man in Excel und / oder Google Spreadsheets tolle Analysen durchführen kann.

MOZ Link Explorer

Damals wurde noch der Open Site Explorer betrieben, mittlerweile bietet MOZ diverse SEO Tools an, u.a. auch den Link Explorer. Auch mit diesem SEO Tool kann man z.B. kostenlos die „domain authority“ analysieren und weitere Daten zu einer Website abrufen.

SEMrush

Ein weiterer Anbieter, der nicht fehlen darf, wenn man Keyword-Recherche, Backlinks und Wettbewerber analysieren möchte, ist SEMrush. Hier werden ebenfalls ein paar interessante Einblicke gewährt in der unbezahlten Version.

SEMrush ist eines der bekanntesten SEO Tools
Aktuell zeigt SEMrush für uns lediglich ein interessantes Keyword an bei der organischen Suche, nämlich „SEO Software“ auf Platz 17 in google.de 🙂

Vor allem bei Online Marketern, die auch Google Ads / Google AdWords schalten, ist SEMrush sehr beliebt. Wir haben mit dieser Software ebenfalls sehr viel gute Erfahrung gesammelt, sodass wir sie sehr empfehlen können.

Google Trends, Search Console & Keyword Planner

Natürlich dürfen auch einige weitere Google Produkte nicht fehlen wie zum Beispiel Google Trends, Google Search Console (GSC) und der Google Keyword Planner. Google Analytics haben wir hier nicht als separates SEO Tool aufgeführt, da wir es als Selbstverständlichkeit ansehen, dass man mit entweder dieser Web-Tracking-Software oder einer ähnlichen arbeitet.

Dies sind aus unserer Sicht aktuell die 10 besten SEO Tools.

Es gibt noch unzähliche weitere Programme, welche einem das virtuelle Leben erleichtern können. Andererseits kann man sich auch in Analysen verlieren. Wichtig ist, dass man bei all den Tools nicht vergisst, dass die Arbeit an der eigenen Website letztendlich den Unterschied macht.

Software kann einem gute Ideen und Einblicke geben, aber noch viel wichtiger ist die Ableitung praktischer Handlungsmöglichkeiten, welche dann auch umgesetzt werden. Der Einsatz von SEO Tools soll dazu führen, Unternehmensziele noch besser und effektiver zu erreichen.