SEO Basics: Grundlagen der Webseitenoptimierung

Im Internet Marketing bzw. speziell im SEO Marketing kommt es oftmals auf die kleinsten Details an: ein kleiner technischer Fehler kann einen riesigen Unterschied machen. Ein kleines Beispiel hierzu: mir ist es schon öfter untergekommen, dass Webseitenbetreiber (darunter u.a. auch „SEO Experten“ und Geschäftsführer größerer Agenturen) ihre komplette Website für Google gesperrt haben – ein kurzer Blick in die robots.txt Datei ergab Folgendes:

User-agent: *

Disallow: /

Und das bedeutet nichts Anderes als dass der komplette Hauptordner auf dem Server von der Indizierung in allen Suchmaschinen ausgeschlossen wird! Richtigerweise hätte es heißen müssen:

User-agent: *

Disallow:

oder

User-agent: *

Allow: /

Wie schon erwähnt: den ganzen Unterschied kann ein einfaches „/“ ausmachen. So etwas entsteht zum Beispiel dadurch, dass eine neue WordPress-Installation aufgesetzt wird und man zunächst nicht möchte, dass eine Test-Website in den Suchmaschinen auftaucht. Das ist auch völlig in Ordnung – doch sollte man dann im Nachhinein eben nicht vergessen, die Website wieder für die Suchmaschinen-Bots freizugeben.

Gutes HTML als Grundlage der Suchmaschinenoptimierung

Doch das Beispiel mit der robots.txt ist für Laien fast schon „zu viel Technik“. Wenn man wirklich zu den „Basics des SEO Marketing“ zurück gehen will, dann muss man zwangsläufig bei HTML anfangen. Ich persönlich habe mit der „HyperText Markup Language“ irgendwann vor mehr als 15 Jahren angefangen. Damals noch mithilfe von selfhtml.org, heute empfehle ich z.B. die wunderbare www.codecademy.com, und das auch für CSS, PHP, Ruby und weitere schöne Programmiersprachen.

HTML als wichtige Grundlage für Website Optimierung

Einfach und kostenlos HTML & CSS lernen mit Codecademy

Wer bereits ein wenig bewanderter ist in Sachen HTML, CSS & Co., der wird jetzt vielleicht schon aus Langeweile die Stirn gerunzelt haben. Doch wer mal kurz einen Blick wagt, seinen Quellcode anschaut und dabei z.B. mehrfache h1 Überschriften oder eher suboptimale <title> tags findet (oder manchmal auch gar keine!), der sollte hier durchaus weiterlesen. Ich nehme mich da nicht aus: ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bei einigen Webseiten ebenfalls nacharbeiten müsste.

Meta title und h1-Überschriften für besseres Ranking

Dass die Onsite-Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig sind und vielleicht sogar wichtiger denn je, ist kein Geheimnis. Umso wichtiger ist es, gerade hier sehr genau zu sein. Doch wie sieht der optimale <title> aus? Hierzu gibt es verschiedene Angaben, und ich gebe hier meine persönliche Erfahrung wider. Die besten Rankingergebnisse erziele ich meistens mit Metatiteln, welche zwischen 54 und 68 Zeichen lang sind (inklusive Leerzeichen), idealerweise zwei oder drei Keywordphrasen kombinieren und möglichst am Anfang stehen.

Ähnlich sieht es bei der h1 Überschrift aus: Die Hauptüberschrift sollte wie der title-tag nur einmal in jedem Webdokument / auf jeder Unterseite auftauchen und genau wie der title-tag auch auf jeder Unterseite individuell sein. Hier verwende ich oftmals eine Variante meiner anvisierten Keywords, zu denen ich mit meiner Webseite ranken möchte. Das hört sich alles sehr simpel an, ist es eigentlich auch. Aber ich bin selber immer wieder darüber erstaunt, wie viel Potenzial ich nicht ausschöpfe bei eigenen Webprojekten.

Oftmals kann man alleine durch kleine Veränderungen im Titel und in der h1 Überschrift von Seite 2 in Google, Bing & Co. auf Seite 1 landen und somit wertvollen Suchmaschinen-Traffic erhalten. Einfacher geht Webseitenoptimierung wirklich nicht mehr!

Mehr Konversion durch die meta description

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, weshalb ich noch einen dritten Faktor angeben möchte: die meta description. Die Beschreibung eines Webdokuments, welche man im Quelltext im tag <meta name=“description“ content=“Hier eine schöne Beschreibung eingeben.“ /> einsehen kann, ist wohl kein direkter Rankingfaktor (mehr), hilft aber in Sachen Suchmaschinenmarketing immer noch, um z.B. die CTR zu erhöhen.

Wer eine aussagekräftige meta description Angabe macht, erhöht seine Chance maßgeblich, dass die Suchmaschinen-Nutzer auch auf das eigene Suchergebnis klicken und nicht das der Konkurrenz. Bei diesem meta-tag würde ich bis zu 160 Zeichen eintragen.

Wer Unterstützung in Sachen Webseitenoptimierung für bessere Rankings braucht, der kann uns gerne anschreiben. Wir bieten SEO-Service zu fairen Preisen an und helfen dabei, langfristig erfolgreich im Internet zu sein.

About John

John Rüth ist Online Marketer aus Leidenschaft und hilft Ihnen gerne dabei, mehr Erfolg im Internet zu haben!

, , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar